Interreligiöse Zusammenarbeit

Unsere Kontakte und die Zusammenarbeit zur katholischen wie auch zur evangelischen Kirche im Stadtteil Langendreer sowie zur Moscheegemeinde sind durchgängig davon geprägt, unseren Schülerinnen und Schülern ein offenes und gleichwertiges Menschen- und Religionsbild zu vermitteln.

Der interreligiöse Austausch ist zunehmend befruchtend für alle Seiten. So haben wir in unseren Schulgremien verabschiedet, dass die Einschulungs- und die Abschlussfeier der Jahrgänge 1 und 4 immer gemeinsam an einem alternierenden Ort zusammen gefeiert werden. Hinzu kommen regelmäßige Gottesdienste z.B. vor den Oster-, den Herbst- und den Weihnachtsferien, die zwar an verschiedenen Orten in Moschee und Kirche stattfinden, die aber dennoch einen gemeinsamen roten Faden haben, eine gemeinsame Überschrift, ein gemeinsames Anliegen.. So wachsen wir weiter zusammen und lernen einander immer besser kennen und schätzen. Ein ganz wunderbarer Prozess, den alle Akteure der Schulegemeinschaft mit Konsens tragen und gestalten.

Unser herzlicher Dank dafür gilt dem Gottesdienstteam des
Lehrerkollegiums, Pfarrer Voigtmann, Pastor Kemper und dem neuen Hodscha Atik.