Die Klassensprecher sind gewählt!

Der Jahrgang 4 ist an den Urnen
… denn es sollen KlassensprecherInnen und ihre Vertreter gewählt werden.
Wir machen das im kleinen Rahmen, was auf der großen politischen Bühne
auch passiert:

In einer demokratischen Wahl entscheiden die Schülerinnen und Schüler,
wer ihre Interessen vertreten soll.
Es ist gleich und unmittelbar klar, welche Chance es ist, durch eine
Wahl mit bestimmen zu können – und welche vertane Chance es ist, nicht
zu wählen.
Wenn das die Großen Leute in der Welt doch auch nur alle so sehen könnten!

Und los geht es:

Die Kinder überlegen gemeinsam: Was ist uns eigentlich an einem
Klassensprecher/einer Klassensprecherin wichtig? Muss sie lustig sein?
Fair? Hilfsbereit? Sportlich?Gerecht? Zuverlässig?
Was sind die Aufgaben eines Klassensprechers/einer Klassensprecherin in
unserer Klasse?

– Dann stellen sich die Kandidaten mit ihrem Wahlprogramm in einer
kleinen Rede vor der Klasse vor. DIe Kandidaten sind sehr aufgeregt  –
trotz guter Vorbereitung:
„Ihr könnt euch darauf verlassen, dass ich immer zuhöre, wenn ihr
Probleme habt“… „Ihr wisst schon, dass ich gerecht bin, weil….“
„Ich lasse euch nicht alleine, wenn ihr ein Problem mit einem Lehrer
habt. Wir können dann zusammen hingehen“
Es gibt Applaus für alle.

– Dann wählen wir nach klaren, vorher vereinbarten  Regeln: jeder
bekommt einen eigenen Stimmzettel, die Zettel sind nicht voneinander zu
unterscheiden, jeder wählt allein in seiner Wahlkabine, jeder darf zwei
Stimmen abgeben. Dann werden die Stimmzettel ausgewertet und die
Ergbnisse notiert. Das Mädchen mit den meisten Stimmen wird
Klassensprecherin, der Junge mit den meisten Stimmen wird
Klassensprecher. Die jeweils Zweitplazierten werden ihre VertreterInnen.
Alle nehmen die Wahl an und es gibt Jubel und Applaus. Ja… und die
Verlierer sind traurig und enttäuscht – auch das ist wie bei den Großen.
Am Ende tröstet die Aussicht, dass zum Halbjahr neu gewählt wird und
dass eine Wahlniederlage wenig darüber aussagt, wie beliebt man ist und
welche tollen EIgenschaften man noch so hat.

Wir gratulieren allen Klassensprechern und Klassensprecherinnen und
wünschen Ihnen eine gute Amtszeit.